Quelle: Foto Margret Rasfeld, YouTube

Nyendo gratuliert Margret Rasfeld

Mitgründerin von „Schule im Aufbruch“*

Am 15. November hat Margret Rasfeld den „Aufbruch Award 2020“ gewonnen als Mutmacherin, Weltveränderin und große Zukunftsoptimistin im Bereich Bildung!

Wenn sie und Prof. Hüther durch die Lande fahren, vom Paradigmenwechsel in der Bildung und von ihrer Modellschule in Berlin Mitte erzählen, dann sprechen nach ihren einleitenden Worten die mitreisenden Schüler selbst. Sie lebt was sie spricht, nämlich „putting radically the students in charge“ – siehe TED Talk, 2017. Denn es geht um vier Arten von lernen, wie sie u.a. weiter erzählt:

1. Learn to learn –
2. Learn to act –
3. Learn to live together –
4. Learn to be.

Unter ihrem TED Talk auf YouTube steht:

„Angesichts der enormen globalen Herausforderungen müssen wir es den Schülern ermöglichen, global verantwortliche, innovative, nachdrückliche Menschen zu sein, die das Potenzial und den Mut haben, in Beziehung zu sich selbst, zu anderen Menschen, zu unserem Planeten zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Um dies zu erreichen, ist die Änderung des Bildungssystems eine grundlegende Dringlichkeit.

Margret Rasfelds Wunsch ist der Mut zu einem kulturellen Wandel. In diesem Sinne ermutigt sie die Schulen, eine wertschätzende Beziehungskultur, Vertrauen und Zuversicht in die Kompetenz von Kindern aufzubauen und sie zu befähigen, Veränderer zu werden.“

Prof Hüther wird nicht müde zu erklären, wie in unseren Bildungseinrichtungen die Kinder zu leidenschaftslosen Pflichterfüllern werden, weil alle gleich zu Objekten von Belehrungen, Erklärungen, Bewertungen und Maßnahmen werden. Das aktiviert Areale im Gehirn, die auch bei körperlichen Schmerzen aktiviert werden! Man höre!

Subjekte, also Gestalter ihres Lernprozesses, werden sie, „wenn wir wie Schatzsucher uns auf die Suche machen, wo die Augen der Kinder zu leuchten anfangen“, wo sich Kinder leidenschaftlich verbeißen. Eine weitere wissenschaftliche Erkenntnis legt Hüther uns nahe: „Man kann nichts lernen, wenn es nicht unter die Haut geht, man muss emotional aufgeladen werden.“ Das geschieht, wenn einem gelingt, was man tut, wenn es das richtige Maß ist, einem liegt und einen interessiert. Dann kommt Begeisterung auf und die Motivation wächst. Das kann aber nur das Kind selbst herausfinden und entscheiden.

All diese Kriterien und mehr waren Pate gestanden bei der Entwicklung von Nyendo lernen. Als ich zum ersten Mal Rasfelds TED Talk hörte, dachte ich streckenweise, ich höre mich selbst sprechen, so sehr deckt sich ihre Haltung mit meiner. Das passiert mir selten 😉

Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr den persönlichen Kontakt zu Margret Rasfeld herstellen konnten. Unser Institutsleiter Alexander Piecha hat an dem Barcamp von Schule im Aufbruch Anfang Dezember teilgenommen und wird gesondert davon berichten.

Irmgard Wutte

* Schule im Aufbruch ist eine Initiative, die sich für eine ganzheitliche und transformative Bildung im Sinne des Weltaktionsplans Bildung für Nachhaltige Entwicklung der UNESCO einsetzt. Gegründet wurde Schule im Aufbruch 2012 von Stephan Breidenbach, Gerald Hüther und Margret Rasfeld.