kangemi-youth-school

Die Kangemi Youth School mit 300 Schülern ist Partner der Freien Waldorfschule Chiemgau in Prien am Chiemsee. Die bisher umfangreichsten Projekte sind seit 2016 die Anlage eines Schulgartens und seit Herbst 2017 die Bezahlung von Lehrergehältern in den Ferienmonaten. Zur Zeit arbeitet die Slumschule gemeinsam mit 4 Architekturstudenten der TU München und nyendo.lernen hand in hand an der Planung zum Bau eines Lehrer- und Gästehauses auf dem schuleigenen Grundstück. Dafür wurden seitens der Nyendo-Schule in Prien am Chiemsee bereits 18.000 € erwirtschaftet.

sifa-children-center

Das SIFA Children Centre mit seinen 320 Schülern hat derzeit keine europäische Nyendo-Schule als festen Partner.

Kanyorosha-Self-Help-School

Die Kanyorosha Self Help School betreut insgesamt 260 Schüler und hatte bis August 2017 die Louise-von-Rothschild-Schule in Frankfurt am Main als Partner. 2014 konnte die Schule mit Hilfe von nyendo.lernen hand in hand ein Grundstück erwerben und einfache Klassenräume einrichten. Da sie nun keine Pacht mehr an Fremdeigentümer bezahlen muss, fällt es ihr erheblich leichter, die laufenden Betriebskosten zu decken.

Die Love School ist Zufluchtsstätte für rund 400 Schüler. Ein großer Teil davon sind Kinder mit Behinderungen, schweren Krankheiten oder Halb- und Vollwaisen. Bereits seit September 2013 wird sie von der Freien Waldorfschule Rosenheim unterstützt. Die letzten größeren Projekte waren Anfang 2018 der Bau eines Frischwassertanks, der Kauf von 25 Schulbänken sowie 2018 und 2019 die Bezahlung der Grundstückspacht und der Lehrergehälter für die Ferienmonate.

Five Star School

Partner der Five Star Academy mit ihren 270 Schülern ist seit September 2018 die Schülerfirma Jamii der Freien Waldorfschule Evinghausen. Schon im April 2019 konnten aus den erwirtschafteten Gewinnen die Verlegung einer Trinkwasserleitung und die Aufstellung eines Trinkwasserbehälters finanziert werden. Auch die Bezahlung rückständiger Grundstückspacht und von Lehrergehältern in den Ferienmonaten wurde möglich.

Skylife-Children-Center

Das Skylife Children Centre ist seit September 2017 Partner der Louise-von-Rothschild-Schule in Frankfurt am Main. Sie gehört mit 390 Schülern zu den größeren CIFEFA-Schulen. Auch hier haben die 11 Lehrer in den Jahren 2017 und 2018 Gehälter für die Ferienmonate ausbezahlt bekommen. Im Oktober 2018 erhielten sie 28 neue Schulbänke und im Winter 2018 erfolgte die Einrichtung einer Abwasserleitung sowie einer Beleuchtung für die Klassenräume.

Happy-Hour-Education-Center

Das Happy Hour Education Centre mit 95 Schülern hat noch keine Nyendo-Schule als Partner. Trotzdem konnte die Schule im Oktober 2017 von nyendo.lernen hand in hand mit neuen Toiletten ausgestattet werden. Auch für die Bezahlung der Gehälter der 5 Lehrer in den Ferienmonaten der Jahre 2017 und 2018 wurden Spenden nach Kenia weitergeleitet.

Kanungaga-Friends

Das Kanungaga Friends Education Centre mit 105 Schülern hat seit Herbst 2018 einen Partner in der Waldorfschule Chemnitz gefunden. Bisher konnten in den Jahren 2017 und 2018 die Gehälter für 8 Lehrer in den Ferienmonaten bezahlt werden. Zukünftige Spenden sollen u.a. für den Bau von Toiletten und die Beschaffung von Schulmöbeln verwendet werden.

Sweet-Angels-School

Die Sweet Angels Self Help School mit 160 Schülern hat ebenfalls im Herbst 2018 einen Partner in der Freien Waldorfschule Frankfurt am Main gefunden. Hier steht zur Zeit als dringlichstes Projekt die Ausstattung der Klassenzimmer mit ordentlichen Zementfußböden an.

Bensophil-Community-Center

Die größte Slumschule, das Bensophil Community Centre mit 500 Schülern, hat bisher noch keine Nyendo-Schule als Partner. Auch hier stehen Renovierungsarbeiten in den Klassenzimmern und die Beschaffung weiterer Schulmöbel an.

Bethel-Community-Center

Auch für das Bethel Community Development Center mit ca. 100 Schülern haben wir noch keinen Partner. Dort benötigt man vor allem Schulbücher und Schultafeln. Schwer zu finanzieren sind für die Schule auch die laufenden Pachtkosten.

Pama School

Eine unserer „jüngsten“ Schulen ist die Pama Academy, die im April 2019 in das CIFEFA-Netzwerk aufgenommen wurde. Sie betreut 460 Schüler und ihre Klassenräume bedürfen der dringenden Renovierung.

Evemon-Education-Center

Gleiches gilt für das Evemon Education Centre mit 200 Schülern. Es wurde ebenfalls im April 2019 in das CIFEFA-Netzwerk aufgenommen und würde sich sehr eine unterstützende Nyendo-Schule aus Deutschland oder Österreich wünschen.

Eine weitere Schule befindet sich gerade im Aufnahmeprozess.

Stand: Juli 2019