Innovationen nicht für, sondern aus Afrika

nyendo.lernen möchte nicht nur soziales Unternehmertum verbreiten, sondern auch Brücken zwischen Deutschland und Kenia bauen und dabei Vorurteile abbauen. Zum Beispiel haben wir in Europa oft noch ein sehr einseitiges Bild von Afrika: Ein Kontinent der Armut, geprägt von Landwirtschaft und niedrigem Bildungsstandard. Doch dieses Bild müssen wir korrigieren!

Ein neues Gesicht Afrikas

Mobiles Bezahlen in entlegensten Dörfern, Drohnen, die die Ernte überwachen, 3D-Drucker, die Ersatzteile liefern und Elektroschrott reduzieren, Roboter, die den Verkehr regeln – neue Technologien, entwickelt von Erfindern in Kenia, Ghana oder Ruanda verändern den Alltag in Afrika. Unzählige kreative Start-ups von Nairobi bis Kumasi tüfteln technische Innovationen aus, die weltweit inspirieren. In Europa wird diese innovationsreiche und kreative Seite des Kontinents bisher kaum wahrgenommen. Die Dokumentation „Digital Africa“ gibt einen Einblick in die Start-up-Szene.

Digital Africa – die nyendo Film-Empfehlung für den nächsten Filmeabend

Mehr über die Projekte unter:
www.digitalafrica.online

Wachsende Wirtschaft – steigende Ungleichheit

Dass der Reichtum und der wirtschaftliche Aufschwung jedoch weiterhin extrem ungleich verteilt sind, zeigt dieser kurze Film:

Soziale Ungleichheit in Kenia – 5min-Film

40% der Kenianer leben noch immer von weniger als 2$ pro Tag. Auf der anderen Seite baut die Oberschicht Luxuseinkaufszentren statt in Schulen, Krankenhäuser oder Straßen zu investieren. Doch die jungen Menschen im Slum geben nicht auf und organisieren sich selbst. Sie wissen, nur mit einer gemeinsamen Stimme können sie auf die Politik Einfluss nehmen und ihre Lage in der Zukunft vielleicht verbessern.