Nyendo goes Österreich

November 23, 2018 No comments exist

Am 25.10. fand in Wien, im Haus der Indus­trie, der Entre­pre­neurship Sum­mit 2018 unter dem Mot­to „So wird 2030“ statt. Der Entre­pre­neurship Sum­mit bie­tet die Mög­lich­keit, inspi­rie­ren­de Men­schen und ihre Ide­en ken­nen­zu­ler­nen und sich mit ihnen in Podi­ums­dis­kus­sio­nen und rund 25 Work­shops aus­zu­tau­schen. Dabei wird das The­ma “Entre­pre­neurship” aus den ver­schie­dens­ten Per­spek­ti­ven beleuch­tet, mit dem Ziel, jun­ge Entre­pre­neu­re bei der Ent­wick­lung und Umset­zung ihrer Ide­en zu stär­ken.

Mit dabei waren in die­sem Jahr Irm­gard Wut­te von Nyemdo.lernen und Joseph Simi­yu, Head­mas­ter des Kan­ge­mi Youth Cen­ter in Nai­ro­bi. Bereits im Ple­num konn­te Irm­gard auf das Pro­jekt Nyendo.Lernen auf­merk­sam machen. Im spä­te­ren Work­shop wur­de Nyendo.Lernen genau­er vor­ge­stellt und das Inter­es­se der anwe­sen­den Schü­le­rin­nen und Schü­ler bzw. Leh­rer war sehr groß.

Check­über­ga­be, Bri­git­te Lin­den­ho­fer Ali­na Leit­ner, Irem Gam­li, Vere­na Ernst, Irm­gard Wut­te, Amrei, Joseph Simi­yu

Irm­gard beschrieb das Sys­tem des Soci­al Entre­pre­neurship mit der Grün­dung einer Junior­fir­ma in Euro­pa und die Unter­stüt­zung der Schu­len in Nai­ro­bi, durch die erwirt­schaf­te­ten Erträ­ge der Junior­fir­men. Nicht nur die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung ist wich­tig, son­dern auch die Begeg­nung auf Augen­hö­he gibt den Bewoh­nern des Slums den Respekt und die Wür­de, die not­wen­dig sind um die Ghet­toi­sie­rung in den Slums auf­zu­bre­chen. Hil­fe nicht nur durch Geld­mit­tel son­dern auch durch Ide­en und umsetz­ba­re Pro­jek­te, damit sie ihren Lebens­raum in den Slums bes­ser gestal­ten kön­nen.

Amrei und Su schil­der­ten ihre Ein­drü­cke vom Besuch ihrer Part­ner­schu­len in Nai­ro­bi und ein Pro­jekt­team aus Nie­der­ös­ter­reich berich­te­te über ihr Enga­ge­ment für Nyendo.lernen Öster­reich

Mili­ca Mar­ko­vic von Juni­or Achie­ve­ment Aus­tria könn­te dabei ein wert­vol­ler Part­ner sein, sie bie­tet inter­es­sier­ten Jugend­li­chen Unter­stüt­zung bei der Ide­en­fin­dung, Grün­dung und Durch­füh­rung von Junior­fir­men.

Im Anschluss an die Ver­an­stal­tung gab es einen regen Aus­tausch mit den anwe­sen­den und zwei Schü­ler der VBS Augar­ten aus Wien 13 zeigt gro­ßes Inter­es­se an eine Zusam­men­ar­beit.

Am Tag vor dem Sum­mit besuch­ten Irm­gard und Joseph jene Part­ner­schu­le in Öster­reich, die der ers­te Anker im Nach­bar­land Öster­reich ist. In Öster­reich gibt es im Sekun­dar­be­reich II Kauf­män­ni­sche Schu­len (Han­dels­aka­de­mi­en), in deren Cur­ri­cu­lum das Sys­tem der Junior­fir­men ganz beson­ders gut hin­ein­passt. Das Schul­zen­trum in Ybbs (www.sz-ybbs.ac.at) ist eine moder­ne, kauf­män­ni­sche und tech­ni­sche Schu­le, die nicht nur wun­der­bar an der Donau gele­gen ist, son­dern auch durch ihr zukunfts­wei­sen­des Schul­sys­tem als Schu­le für Indi­vi­dua­li­tät und Poten­ti­a­l­ent­fa­chung den Jugend­li­chen zwi­schen 14 und 19 Jah­ren den Spiel­raum für Pro­jek­te gibt.

Ali­na Leit­ner, Irem Gam­li  und Vere­na Ernst aus der Abschluss­klas­se beschäf­ti­gen sich in ihrer Diplom­ar­beit mit Nyendo.Lernen und wol­len die Orga­ni­sa­ti­on mit Fund­rai­sing unter­stüt­zen und Nyen­do in Öster­reich bekannt machen.

 

 

Work­shop Euro­pe meets Afri­ca beim Sum­mit
Irem, Vere­na und Ali­na bei der Prä­sen­ta­ti­on

Bei der Ver­an­stal­tung am 24.10. konn­ten die drei Mädels € 1.000,- an Irm­gard und Joseph über­ge­ben. Der Obmann eines öster­rei­chi­schen Rota­ry Clubs Herr Sta­benthei­ner war so beein­druckt vom Pro­jekt, dass er sich spon­tan dazu bereit erklär­te, die­se Sum­me zu ver­dop­peln. Im anschlie­ßen­den Work­shop behan­del­ten die anwe­sen­den Schü­ler fol­gen­de The­men­be­reich: Was bedeu­tet Ent­wick­lungs­hil­fe auf Augen­hö­he und inwie­weit kön­nen Schul­part­ner­schaf­ten, so wie sie Nyen­do sie anbie­tet, Chan­cen für Schu­len in den Ent­wick­lungs­län­dern bie­ten.

Die Mei­nung der Schü­ler war durch­wegs posi­tiv, der Gedan­ke des Hel­fens und Tei­lens erschien den anwe­sen­den Schü­lern als äußerst lobens­wert.

Schü­ler der HAK Ybbs beim Work­shop mit Joseph Simi­yu
Joseph mit inter­es­sier­ten Schü­lern beim Sum­mit

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei