Evinghausener Schülerfirma unterstützt

Juli 1, 2018 No comments exist

Evinghausen: Schülerfirma unterstützt Kenia-Projekt

Hol­ger Schul­ze von den Bram­scher Nach­rich­ten schreibt: “Nyen­do bedeu­tet auf Kis­huae­li Bewe­gung. Das Netz­werk ist als Schü­ler­fir­ma kon­zi­piert. „Nyen­do ler­nen – Hand in Hand“, so die etwas bild­haf­te­re Über­schrift der Initia­ti­ve, wur­de in Eving­hau­sen im Okto­ber 2017 an den Start gebracht. Bun­des­weit gehö­ren gegen­wär­tig fünf Schu­len die­sem Netz­werk an. Feder­füh­rend in die Hand genom­men hat­ten die­sen Start an der hie­si­gen Wal­dorf­schu­le Alex­an­der Pie­cha und Regi­ne Mey­er zu Stro­he auf­grund per­sön­li­cher Ein­drü­cke von den Lebens­ver­hält­nis­sen in Kenia, ins­be­son­de­re in den Slums von Nai­ro­bi.” 

Der kom­plet­te Arti­kel ist hier zu fin­den: Nyen­do-Netz­werk

 

20 Schü­ler aus Eving­hau­sen machen nun bei uns aktiv mit. An der Ver­kaufs­idee wird noch gear­bei­tet, aber eines ist sicher: Schul­klei­dung wird ver­kauft, Pfand­fla­schen-Ton­nen auf­ge­stellt und durch Cate­ring sol­len Spen­den gesam­melt wer­den. Die Wal­dorf­schu­le selbst wird um wei­te­re Schu­len im Umkreis wer­ben und unter­stützt uns mit 3000 Euro.

Wir sind gespannt auf eure Akti­vi­tä­ten!

Das Nyen­do-Team.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei